Willkommen auf unserer Internetseite!

Mein Einkaufswagen:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

Mehr Ansichten

Byzantinischer Text Deutsch – die Evangelien ( Orthodoxe Bibel)

25,00 €

Schnellübersicht

320 S. • Format: 14 x 21 cm • Hardcover


Erscheint Mitte Januar 2019. Jetzt vorbestellen!

ODER

Details

Erscheint Mitte Januar 2019. Jetzt vorbestellen!

Übersetzung Priestermönch Justin (Rauer)

  • 320 Seiten
  • 14 x 21 cm.
  • Hardcover
  • 4 Abb. der Evangelisten aus einer Handschrift Ende 11.Jahrhundert, Kloster Vatopaidi, Berg Athos

Diese erste orthodoxe Übersetzung der Evangelien in die deutsche Sprache erscheint bei der Schweizerischen Bibelgesellschaft (SB). Der Übersetzer ist der in Deutschland bekannte Priestermönch Justin Rauer, aus der Verkündigungs-St.-Justin-Einsiedelei  in Unteruffhausen.
Grundlage der Übersetzung der Evangelien ist der Text des Ökumenischen Patriarchats aus dem Jahre 1904/12.
Diese Übersetzung unterscheidet sich von anderen Bibelübersetzungen: Sie gründet auf dem in den orthodoxen Kirchen anerkannten griechischen Evangelientext und berücksichtigt die Auslegungen der großen Theologen der Orthodoxen Kirche.
Die vorliegende Evangelienübersetzung ermöglicht, den Zusammenhang von Bibel und Göttlicher Liturgie nachzuvollziehen.
Grundlage der Übersetzung ist der von Prof. Vasileios Antoniades 1904/12 für das Ökumenische Patriarchat von Konstantinopel erstellte griechische Text. Antoniades berücksichtigte weder gedruckte liturgische Ausgaben aus Venedig, wie den Textus receptus noch die großen Kodizes, die für die kritischen Editionen des Nestle-Aland verwendet werden. Er verwendete, wie er schreibt: „Steine, welche die Bauleute verworfen haben“, Manuskripte von Lektionaren, aus denen in der litugischen Praxis der Kirche durch die Jahrhunderte hindurch vorgelesen wurde. 116 Manuskripte hat er berücksichtigt, vor allem aus Klöstern des Hl. Berges Athos aber auch aus Konstantinopel und Jerusalem.
Die Übersetzung ist textnah und berücksichtigt in ihrer Konkordanz die Psalmen und liturgisch bedeutende Texte des AT. Es wurde darauf geachtet, dass die Texte laut gelesen werden können.
Die Anmerkungen im Anhang dokumentieren die Abweichungen des kirchenslawischen Textes vom Text des Ökumenischen Patriarchats.

 

STIMMEN ZU DIESER AUSGABE:
Erzbischof Mark von Berlin und Deutschland:
„Mit den bislang im deutschsprachigen Raum etablierten Übersetzungen (konnten orthodoxe Gläubige) nie richtig glücklich sein, sind diese doch leider nicht frei von je eigenen theologischen Tendenzen … und nehmen es mit der Treue zum Originaltext nicht immer allzu genau. Gerade hier
liegt die Chance einer neuen weitestgehend Wort-konkordanten und nur dem kirchlichen Original und seinem original-kirchlichen Verständnis verpflichteten Übersetzung.“


DIE ÜBERSETZUNG BTD IST BESONDERS GEEIGNET FÜR:
– orthodoxe Gottesdienste und Katechese
– Christen, die einen Bibeltext aus der Tradition des Mehrheitstextes (Textus receptus) lesen möchten
– Leser und Leserinnen, die im Vergleich mit ihrer gewohnten Übersetzung neue Entdeckungen machen möchten

Produkttags

Verwenden Sie Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwenden Sie Apostrophe (') für Phrasen.