Willkommen auf unserer Internetseite!

Mein Einkaufswagen:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

Mehr Ansichten

Pavel Florenskij: Die umgekehrte Perspektive

19,50 €

Schnellübersicht

220 Seiten • Broschur •


In Vorbereitung!

ODER

Details

Das Buch befindet sich in Arbeit! Gerne können Sie den Titel bereits jetzt vorbestellen.
Vorbestellte Titel erhalten Sie versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands), umgehend nach Erscheinen

– Texte zur Kunst

220 Seiten
zahlreiche Abb.
Broschur

Florenskijs Werk über die umgekehrte Perspektive, die er nicht als Indiz einer künstlerischen Unzulänglichkeit verstand, sondern als Ausdrucksform eines bestimmten Gestaltungswillens, zählt zu den bedeutendsten kunsttheoretischen Abhandlungen des 20. Jahrhunderts. Im Westen hat man die Vorstellung, dass dem Zeitalter der italienischen Renaissance mit der Entwicklung der Zentralperspektive die mittelalterliche Ikone als ein Stadium künstlerischer Naivität vorausging. War die Kunst im Mittelalter theozentrisch orientiert, so war die Kunst der italienischen Renaissance mit der Zentralperspektive anthropozentrisch orientiert. Dadurch haben sich nach Florenskij im Osten und Westen zwei völlig verschiedene Raumauffassungen und unterschiedliche Weisen des Sehens herausgebildet. Die Realität erscheint in der Ikone als ein geistiger, immer auf Gott verweisender Raum, so wie die gesamte byzantinische Kunst.

Produkttags

Verwenden Sie Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwenden Sie Apostrophe (') für Phrasen.