Willkommen auf unserer Internetseite!

Mein Einkaufswagen:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

Über uns

Edition Hagia Sophia ist ein christlich-orthodoxer Buchverlag. Thematische Schwerpunkte sind orthodoxe Apologetik, Spiritualität, Theologie, Philosophie und Literatur. Neben der Publikation eigener Buchtitel bieten wir in unserem Internetshop auch zahlreiche Bücher anderer Verlage zu orthodoxen Themen an.

 

Im Jahre 2008 gründeten wir, Gregor und Katharina Fernbach, die Edition Hagia Sophia. Als orthodoxe Konvertiten vermissten wir orthodoxe Bücher in deutscher Sprache. So entschlossen wir uns, einen eigenen orthodoxen Buchverlag zu gründen. Mittlerweile sind rund 40 Bücher erschienen, die unter anderem aus dem Englischen, Griechischen, Rumänischen oder Russischen übersetzt wurden. Der Vertrieb der Publikationen erfolgt direkt über uns, in Kirchenläden und Buchhandlungen. Was mit dem Titel Der Königsweg in der Postmoderne, einer Aufsatzsammlung von Priestermönch Seraphim Rose, begann, wuchs langsam aber stetig – mit Gottes Hilfe – und der Unterstützung zahlreicher Freunde zu einem im deutschsprachigen Raum unter orthodoxen Christen bekannten Nischenverlag.

 

Unter unseren Autoren befinden sich neben Seraphim Rose, zahlreiche orthodoxe Schreiber, Geistliche wie Laien; Prof. H. Tristram Engelhardt Jr., Wladimir Legojda, Priestermönch Justin (Rauer), Metropolit Anthony (Bloom), Prof. Alexej Osipov, Julia Wosnessenskaja, Erzpriester Leonid Tsypin, Erzpriester Georgios Metallinos, Cornelia Hayes, Priester Daniil Sysojew, Priester Alexej Veselov, Archimandrit Syméon (Brüschweiler) und viele mehr.

 

Es ist das Anliegen der Edition Hagia Sophia deutschsprachige Menschen mit dem orthodoxen Christentum und seiner Kirche und deren Lehre vertraut zu machen. In einer Zeit des stets stärker werdenden Säkularismus, der bis zur offen Ablehnung des Christentums geht, möchten wir den Menschen einen alternativen Weg, den Weg zu Gott zeigen. So weit dies mit unseren bescheidenen Mitteln möglich ist, hoffen wir mit unseren Veröffentlichungen einen bescheidenen Beitrag dazu leisten zu können.

 

 

Wachtendonk, Mai 2016

.