Willkommen auf unserer Internetseite!

Mein Einkaufswagen:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

Veranstaltung: FOCS (Forum für christliche Spiritualität)

Das Thema „Gerechtigkeit“ hat für die hiesigen Konfessions-Christentümer eine zentrale Rolle erlangt ...

Veranstaltung: FOCS (Forum für christliche Spiritualität)

24. Gespräch am Montag, dem 1. Mai 2017

zum Thema

Wie christlich ist die „soziale Gerechtigkeit“?

(Am Beispiel der Gleichbehandlung im Gesundheitswesen)

diesmal in der Rumänischen Nikolauskirche in Offenbach statt.

Das Thema „Gerechtigkeit“ hat für die hiesigen Konfessions-Christentümer eine zentrale Rolle erlangt. Es geht dabei um den Versuch, der für uns eigentlich maßgebenden göttlichen Gerechtigkeit mit Hilfe des pluralistischen Sozialstaats Geltung zu verschaffen. Es geht um die politische Umsetzung der uns Christen aufgegebenen Arbeit am Königreich Gottes. Verknüpft werden damit auch Einladungen zur ökumenischen Zusammenarbeit an sozialen Problemen der Gesellschaft. Bei dieser Zusammenarbeit soll von bestehenden Glaubensunterschieden abgesehen werden.

Was bedeutet das für unser Selbstverständnis als Orthodoxe hier in Deutschland? Unser Treffen soll hierzu Begriffe klären, beispielhafte Lösungen vergleichen, und die Schwierigkeiten einer Umsetzung von sozialer Gerechtigkeit im Gesundheitswesen herausstellen.

Gemeinsam mit Vater Johannes und Vater Stefan freue ich mich schon auf unseren Austausch!

Herzlichen Gruß und gute Wünsche für ein gesegnetes Pascha!

Ihre

Cornelia Hayes

FOCS

Forum für Christliche Spiritualität in Kultur und Bioethik

24. Gespräch

Wie christlich ist die „soziale Gerechtigkeit“?

(Am Beispiel der Gleichbehandlung im Gesundheitswesen)

Gesprächspartner: Erzpriester Johannes Nothhaas, Mainz, Priester Stefan Anghel, Offenbach

Montag, den 1. Mai 2017

Rumänische Nikolauskirche, Offenbach, Backstr. 16

Beginn: 15.00 Uhr, Ende: ca. 22.00 Uhr

Was ist FOCS?

Ungeachtet aller Konfessions-Grenzen wissen sich Menschen, denen der auferstandene Christus am Herzen liegt, miteinander im Heiligen Geist verbunden. Diese Verbundenheit sollen halb-jährliche Gespräche und die Verbreitung der Zeitschrift Christian Bioethics, Non-Ecumenical Studies in Medical Morality reflektieren und vertiefen.

Die Gespräche lassen die gemeinsame Tradition der frühen Kirche als für die Gegenwart lebendig und lebbar erkennen; die Zeitschrift betont in kontroverser Diskussion die Verschiedenheiten Konfessions-gebundener Interpretationen dieser Tradition, um diese Unterschiede am Gemeinsamen der Überlieferung zu überprüfen.

Im Gegensatz zum ökumenistischen Zeitgeist (der traurigen Wirklichkeit hinter dem, was sich als „Ökumene“ ausgibt) sucht FOCS die Einheit aller Christen in der einen Kirche Christi nicht durch menschliches Sozialhandeln oder Konsensbilden voranzubringen sondern bekennt, daß diese nur von der Gnade Gottes erbeten werden kann. Unsere unverzichtbare Mitarbeit an dieser wirkenden Gnade liegt im Bemühen, in Treue zur Kirche der Apostel unser Leben in Christus zu vertiefen.

Angesichts eines „Christentums“, das sich immer mehr zur säkularen Kultur-Einrichtung degradiert, möchte das Forum, über das Trennende der verschiedenen Glaubens-Richtungen hinweg, dazu beitragen, daß Christen einander bei dieser Vertiefung beistehen.

Zeitplan

15.00 Uhr Kaffee/Tee/Kuchen und Willkommen

15.30 Uhr: Warum das Thema wichtig ist

15.45 Uhr: „Soziale Gerechtigkeit“ in der christlichen Tradition

(Basilius der Große, Johannes Chrysostomos, W. S. Solowjow, S. Bulgakov)

17.00 Uhr: Soziale Gerechtigkeit im säkularen Pluralismus

(J. Rawls, J. Habermas, H.T. Engelhardt Jr.)

18.30 Uhr:Abendessen

19.30 Uhr: „Gerechtigkeit im Gesundheitswesen“?

(Beispiele für Entscheidungs-Schwierigkeiten, H. T. Engelhardt, Jr.

gegen 22.00 Uhr Schluß

(Die Texte werden ca. eine Woche vor der Sitzung zugesandt.)

Anmeldung

Bitte per email an: Corinna.Delkeskamp-Hayes@gmx.de

Ich ...................................................(Name) (Tel.Nr.......................................................)

nehme am 24 FOCS Gespräch am Montag, dem 1. Mai 2017

mit insgesamt ...... Personen teil

Ich brauche Hilfe bei der Buchung einer Übernachtung für ......Personen

Besondere Diätwünsche:

Unkostenbeitrag € 40

(gilt nicht für Christian Bioethics-Abonnenten, die schon beim Oktobertreffen 2016 dabei waren)

(für Familienmitglieder wird nur ein Beitrag erhoben)

(Bitte überweisen Sie diesen Betrag auf: Konto # 66031012, BLZ 36060295

BiC GENODED1BBE IBAN DE77 3606 0295 0066 0310 12

Michael Hayes - Verwendungszweck: FOCS)

Alle Teilnehmer erhalten ein kostenloses Jahres-Abonnement (2017) der Zeitschrift

Christian Bioethics (3 Hefte)

Es wäre schön, wenn Sie mit Ihrer Anmeldung gleich Ihre Postadresse und email angeben und (ggf.) Ihren Beitrag überweisen könnten – das verringert die Verwaltungstüddelei bei unserem Treffen.

Anmeldeschluß: Mittwoch, 27. April 2017

(Kleine Bitte der Gastgeber: Bitte betrachten Sie Ihre Anmeldung als verbindlich, bzw. sagen Sie rechtzeitig ab, da die Mahlzeiten extra zubereitet werden.)

Wegbeschreibung

Die Backstr. wird von google maps gerne mit einer Bachstrasse verwechselt. Die richtige geht von der Sprendlinger Landstr. ab, südlich vom Odenwaldring. Wenn man das „h“ nachträglich in „k“ verbessert, klappt die Anzeige.

Mit der Bahn:

Vom Hbf in Offenbach fährt um 14.37 Bus 106 in Richtung Lauterborn Caritas bis Backstrasse. Diesen Bus erwischt man um 14.34 auch am Offenbacher Marktplatz, wenn mit der S8 von Frankfurt gekommen ist.

Von der Haltestelle etwas zurückgehen. links in die Backstrasse einbiegen, die Kirche liegt am Ende ihrer Linksbiegung

Mit dem Wagen:

Entweder auf A 3 am Offenbacher Kreuz die Sprendlinger Landstrasse Abzweigung nehmen, von dieser (Blitzer!) geht die Backstr. links ab (vor Honda Autohaus), weiter wie oben.

Oder die Nord-Südstrecke mit 661 bis Taunusring, diesem folgen bis Sprendlinger Landstraße, dort rechts abbiegen und (nach Honda Autohaus) rechts in die Backstrasse, weiter wie oben.

Write Your Comment

Only registered users can write comments. Please, log in or register