Willkommen auf unserer Internetseite!

Mein Einkaufswagen:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

Altvater Paisios sagte … (Vorwort)

Die Werke, die mit dem Titel „Gerontikon“ geschmückt sind, gehören bereits seit dem Altertum zu den beliebtesten Lektüren der Mönche, ...

Die Werke, die mit dem Titel „Gerontikon“ geschmückt sind, gehören bereits seit dem Altertum zu den beliebtesten Lektüren der Mönche, aber auch Laien, die sich in der Welt im guten Kampf üben. Der Grund dafür ist nicht nur in der Unmittelbarkeit und Anschaulichkeit zu suchen, durch die sie sich auszeichnen. Der Hauptgrund dafür ist, dass gerade diese Ereignisse und Lehren der seligen Mönche die Quintessenz der authentischen Erfahrung ihres Lebens in Christo ist. Die charakteristische Einleitung „Der Altvater sprach“ stellt nicht eine Art Vorankündigung von Sprüchen erfahrungs-weiser Menschen dar, sondern ist vielmehr ein Vorbote göttlicher Worte, Ergüsse aus Herzen, die erfüllt waren von der lebensspendenden Gnade des Allheiligen Geistes, nachdem sie sich mittels vielerlei Kämpfe von den Leidenschaften und der Sünde zu reinigen vermoch-ten. Die Präsentation der von Wundern durchzogenen Vita und der Worte des zeitgenössischen und im Volk überaus beliebten Heiligen Paissios des Agioriten, in Form eines „Gerontikon“, stellt unserer Meinung nach eine äußerst erhebende und seelennützliche Inspiration des bekannten Schriftstellers und Erzpriesters Vt. Dionysisos Tatsis dar. Dieses „zeitgenössische Gerontikon“ nähert sich dem Leser noch mehr, da es die gleich-bleibenden Erfahrungen mit dem Heiligen auf-eigt, und andererseits deutlich macht, dass die Lehre der Heiligen der Kirche auch heute noch, in der Epoche rasender Apostasie, die wir erleben, in die Tat umgesetzt werden kann. Insge-samt gesehen handelt es sich um einen eindring-lichen und essentiellen Ruf nach Heiligung, der sich an jeden von uns persönlich richtet! Infolgedessen glauben wir, dass die Initiative des Wohltätigkeitsvereins der Freunde unseres Heiligen Klosters „Heiliger Gregorios Palamas“ durch die Übersetzung des vorliegenden Buches ins Deutsche eine bedeutsame missionarische Tat der Nächstenliebe darstellt, der wir mit Freude und Wohlgefallen unsere Glück- und Segenswünsche geben. Möge unser Allmächtiger Herr und Erlöser Jesus Christus, vermittels der Gebete des Heili-gen Paisios, dieser Bemühung den Lohn gewähren, die deutschsprachigen Orthodoxen zu stärken und einen jeden Menschen durch gutes Bestreben zu erleuchten und zum einzig wahren Glauben an den Einen wahrhaftigen Gott zu führen!

 

Mit Segenswünschen und Liebe in Christo,

der Abt des Hl. Klosters Pantokrator Melissohori

† Archimandrit Kyrillos und meine Brüder in Christo

Write Your Comment

Only registered users can write comments. Please, log in or register